12. Super KDK Pokal Turnier am 06.12. 2014 in Arnstadt

Der Kraftsport Halali zum Jahresausklang 2014 fand wie immer in der kleinen betagten Sporthalle der Kraftdreikämpfer der SG Motor Arnstadt statt.

Eine super Ausrichtung ist man in Arnstadt seit vielen Jahren gewöhnt, auch dieses Mal haben die Arnstädter "ihre" Trainingshalle an der Hammerecke besonders fein gemacht.

Die 14 Thüringer Mannschaften, aus acht Vereinen dankten es, mit guten Leistungen und einem spannenden Wettkampfverlauf.

Jede Mannschaft besteht aus drei Athleten, wovon jeder nur eine der drei Wettkampfdisziplinen, seine Superdisziplin, absolviert.

Die erste Mannschaft des Lobensteiner AV 93 hat es zum wiederholten Male geschafft sich den Pokal zu holen. Ewgeni Derzapf legte mit 230 kg in der Hantelkniebeuge recht ordentlich vor und sicherte sich so erst einmal Platz vier für seine Mannschaft.


Steffen Heinze vom Gothaer Bierfaßheber Verein in der Hantel-Kniebeuge

Der SAV Erfurt mit Frank Kunath beugte sensationelle 270 kg und holte damit die Führung für die Männer aus der Landeshauptstadt, vor Tobias Zinserling vom Gothaer Bierfaßheberverein, der zwar 275 kg in die Wertung brachte, aber 35 kg schwerer war.

Jacob Seerver vom Gastgeber hat mit 260 kg erst einmal Platz drei abgesichert.

Zum Bankdrücken wurden die Karten neu gemischt und mit der "Jürgen Löther Show" 255 kg gültig gedrückt, katapultierte er seine Lobensteiner auf Platz eins und verdrängte die Erfurter auf den zweiten Platz, die Sascha Stern, der 48 kg weniger, als Löther, auf die Waage brachte, mit 190 kg, im Rennen.

Die Gothaer, Mannschaft zwei, und eins, landeten erst einmal auf Platz drei und fünf durch Mathias Keimling mit 190 kg und Hans-Joachim Hoche mit 170 kg.

Dennis Dragewski vom Motor Arnstadt sicherte mit 197,5 kg seine Mannschaft nach verhaltenem Beginn vorerst den vierten Platz.

Still und leise haben sich die Athleten des HSV Weimer auf den sechsten Platz vorgekämpft, Weltmeister der AK III im KDK, Gustav Waidmann (61), legte mit 220 kg in der Kniebeuge vor und Robert Merten sicherte mit 182,5 kg im Bankdrücken diesen Aufwärtstrend, ab.

Wie so oft im Kraftdreikampf, musste das Kreuzheben entscheiden.

Die Gothaer haben ihre "Kreuzheber Kanone", Tobias Zinserling, in der Kniebeuge eingesetzt und Robert Möller sollte es beim Kreuzheben richten. Der zog auch einen riesigen Eisenberg von 275 kg, doch das reichte nicht um ein abrutschen auf den fünften Platz zu verhindern.


Matthias Scholz vom SAV Erfurt im Kreuzheben

Auch die 255 kg von Matthias Scholz, SAV Erfurt, reichten nicht den erkämpften Platz zu sichern und so landeten sie auf den undankbaren vierten Platz.

Weltmeister im KDK, Peter Schmidt vom HSV Weimar mit 82 kg Körpergewicht, ein exzellenter Kreuzheber, zog sagenhafte 282,5 kg. Dies bedeutete Platz drei für seine Mannschaft.

Ebenfalls zu einem begnadeten Kreuzheber hat sich das Arnstädter "Leichtgewicht" Toni Petzold mit 71 kg Körpergewicht entwickelt. Seine 237,5 kg reichten aber "nur" für den zweiten Platz.

Sieger im Supr KDK Pokal Turnier 2014 wurde wieder einmal der Lobensteiner AV 93, der die ausgeglichenste Mannschaft an den Start schickte. Mathias Werner mit 106 kg Körpergewicht sicherte den Sieg mit 285 kg ab.


Esther Ehrlicher vom PSV Sonneberg im Kreuzheben

Das Team des PSV Sonneberg ging mit einer kompletten Frauenmannschaft an den Start und ließen Manchen vom so genannten "starken Geschlecht" nur staunen. Das beste Ergebnis lieferte die Spielzeugstädterin Esther Ehrlicher ab. Mit 49,9 kg Körpergewicht zog sie 135 kg nach oben, was nach Relativpunkten das drittbeste Ergebnis unter 13 Männern war.

Tabelle:

1.

Lobensteiner AV 93 I

459,4 Relativpunkte

2.

SG Motor Arnstadt I

449,5 Relativpunkte

3.

HSV Weimar

444,8 Relativpunkte

4.

SAV Erfurt

438,1 Relativpunkte

5.

Gothaer BFHV II

424,6 Relativpunkte

6.

Gothaer BFHV I

411,1 Relativpunkte

7.

PSV Sonneberg, Frauen

359,2 Relativpunkte

8.

KST Weimar

354,8 Relativpunkte

9.

Lobensteiner AV 93, II

352,9 Relativpunkte

10.

SG Motor Arnstadt, II

340,1 Relativpunkte

11.

KSV Weißensee, I. (Jug)

306,4 Relativpunkte

12.

Gothaer BFHV III

303,9 Relativpunkte

13.

KSV Weißensee, III. (Jug)

236,5 Relativpunkte

14.

KSV Weißensee, II. (Jug)    

190,7 Relativpunkte

 

 

Werner Häfner
Kampfrichterobmann und Pressereferent Kraftdreikampf im Thüringer Athletenverband

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Um Spam zu vermeiden, beantworten Sie bitte die Frage.
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de