5. Classic-KDK Jugend A und B

Relativsiege für Gotha und Weißensee - Erste RAW-Rekorde für Thüringen. Traditionell folgten auf die Thüringer Mannschaftsmeisterschaften als zweite Standortbestimmung der Jugendathleten die Thüringenoffenen Classic-Kreismeisterschaften im Kraftdreikampf. Die Relativsieger kommen 2017, wie im Vorjahr, aus Gotha und Weißensee. Lucas Baumbach (Jugend A) vom Gothaer Bierfassheberverein stellte mit 490 kg den Veranstaltungsrekord seines Vereinskameraden Max Schauf von 2016 ein. Leon Kresin sowie Klara Szuggar (beide Jugend B) und Celine Hein (Jugend A) alle KSV Weißensee wurden Relativsieger ihrer Altersklassen.

Dieser reine Jugendwettkampf, der ins Leben gerufen wurde, um den Nachwuchssportler unseres Landes in einem Wettkampf die volle Aufmerksamkeit zu widmen, erlebte seine fünfte Auflage. Zur besseren Würdigung der gezeigten Leistungen des Nachwuchses wurde dieser Wettkampf exklusiv für die beiden jüngsten Altersklassen unserer Sportart durch den KSV Weißensee initiiert. Der Kraftsportverein Weißensee hat sich der Talentförderung seit mehreren Jahren verschrieben und stellte im Starterfeld die Mehrzahl der Teilnehmer.

Eine besondere Zugabe für die Teilnehmer dieses Wettkampfes war der Umstand, dass sich alle Sieger als Landesrekordler feiern konnten, da die Einführung der Rekordwertung für RAW/Classic-Kraftsport in Thüringen ab 2017 beschlossen wurde. Wenn auch die Eröffnungsversuche in den jeweiligen Wettkampfdisziplinen Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben sowie in der Dreikampfwertung noch mehrmals überboten wurden, so sind doch alle Endergebnisse ab dieser Woche in den Thüringer Rekordlisten als RAW-Rekorde vermerkt. Herzlichen Glückwunsch für unseren Nachwuchs.

Zusätzlicher Anreiz für unsere Athleten von morgen und zur Stärkung des Teamgedankens wurde zum vierten Mal der vom KSV Weißensee gestiftete „KARL-WARZ-POKAL“ vergeben. Namensgeber ist das Gründungsmitglied des Weißensee’r Kraftsportvereins Karl Warz, der als langjähriges Mitglied, erfolgreicher Wettkämpfer und Übungsleiter mit Herzblut auch für den Nachwuchs unseres Vereins in den Anfangsjahren seines Bestehens wirkte. Das war zwar vor fast einhundert Jahren, ist aber trotzdem nicht vergessen. Für die Pokalwertung werden die besten Relativwerte von drei Sportlern/innen eines Vereins herangezogen. Wobei die Teams mit mindestens einem Mädchen und höchstens einem Sportler/in aus der Jugendklasse A an die Hantel gehen müssen. Pokalsieger 2017 wurden Klara Szuggar, Leo Kresin und Celine Hein. Dass erstmals zwei Mädchen den Sprung in die Pokalwertung schafften, spricht für die Klasse der Girls vom KSV und sollte den Jungs bei aller Kameradschaft noch zusätzlicher Ansporn sein.

 

Carsten Hauschild
TAV Sportwart Kraftdreikampf

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Um Spam zu vermeiden, beantworten Sie bitte die Frage.
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de