Deutsche Meisterschaften im Bankdrücken der Senioren 08. November 2014

Die Deutschen Meisterschaften der Senioren im Bankdrücken wurden in diesem Jahr im Herzen von Bayern, in Oberölsbach, ausgerichtet. Das erfahrene Team um Christiane Rupp und Rosina Polster sorgten für gute Bedingungen für alle Athleten, Offizielle und Zuschauer. Die Wettkampfstätte war die vereinseigene Turnhalle, die vielen Athleten schon vom jährlich stattfindenden Champion-Cup bestens bekannt ist. Gefehlt hat uns allen das Urgestein des SC Oberölsbach, Klemens Kratzer, der krankheitsbedingt zu Hause bleiben musste. Wir wünschen Dir, Klemens, auf diesem Weg recht gute Besserung und hoffen, dass Du bald wieder gesund bist. Deinem Team warst Du ein guter Lehrmeister, die hatten alles Bestens im Griff.

Wie gewohnt boten viele freundliche Helferinnen und Helfer im Zuschauerraum leckeren Kuchen und Kaffee an. Wer Appetit auf herzhafte Speisen hatte wurde in der „Trattoria“ bestens bedient.

Für die Ausrichtung dieser Meisterschaft möchte ich mich im Namen des BVDK und aller Athleten recht herzlich beim SC Oberölsbach, allen Organisatoren im Hintergrund, den Scheibenschiebern und der Sprecherin Rosina Polster bedanken. Der Dank auch an Hans-Jürgen Gnitka und seinem Team für die Absicherung des Wettkampfs mit Kampfrichtern und Jury.

Teilnehmerentwicklung
Nach einem regelrechten Boom in den Jahren bis 2010, einem Rückgang der Teilnehmer ab 2011, dem Zeitpunkt der Einführung der neuen Gewichtsklassen, konnte man in diesem Jahr mit 139 Meldungen und letztendlich 132 Startern erfreulicherweise einen leichten Aufwärtstrend gegenüber dem Vorjahr feststellen. Von Rekordzahlen knapp unter 200 wie im Jahr 2010 sind wir aber noch weit entfernt.

Teilnehmerentwicklung bei Deutschen Meisterschaften

Jahr

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

Frauen AKI

13

9

10

8

17

23

19

22

21

22

Frauen AKII

7

10

12

9

11

12

10

6

7

5

Frauen AKIII

3

3

2

2

5

5

1

1

2

2

Frauen AKIV

1

1

1

1

1

2

2

 

 

 

Summe Frauen

24

23

25

20

34

42

32

29

30

29

Männer AKI

36

24

35

36

49

43

48

59

64

53

Männer AKII

40

34

40

39

57

57

51

49

43

50

Männer AKIII

19

18

21

20

34

33

29

28

23

24

Männer AKIV

13

18

12

16

18

19

17

13

8

6

Summe Männer

108

94

108

111

158

152

145

149

138

133

Gesamt

132

117

133

131

192

194

177

178

168

162

 

Spitzenleistungen und Rekorde

Das sportliche Niveau war wie in jedem Jahr sehr hoch. Insgesamt wurden fünf neue deutsche Rekorde mit Equipment aufgestellt und drei neue deutsche RAW-Rekorde. Für die RAW-Rekorde gilt nach wie vor, dass in diesem Fall der gesamte Wettkampf RAW zu absolvieren ist.

Wortlaut und Protokoll wurden am 16.05. 2013 unter „Vorgaben für deutsche Classic/RAW-Rekorde“ auf der BVDK-Seite veröffentlicht.

Aufgestellte Rekorde

Name

Verein

Gewichtskl.

Altersklasse

Rekord

Mit Equipment

Marion Friedrich

PSV Schwedt

-47

Aktive/AKI

98,0 / 100

Uwe Hering

KSV Bad Lausick

-93

AKII

231 / 232,5 / 235

Andrej Hermann

KSV Lippe

-120

AKII

255 / 262,5

Wolf-Peter Springstein

SV Großräschen

-83

AKIII

175,5

Eberhard Schwanke

STC Bavaria Landshut

+ 120

AKIII

260

RAW

Eva-Maria Gall

STC Bavaria Landshut

+ 84

AKI

110

Iris Kunkel

AC Siegen

-72

AKII

90

Georg Haug

PL Duisburg

+ 120

AKI

200,5

 

Ein Blick auf die Relativwertung zeigt, dass das Niveau insgesamt sehr hoch ist. In der AK I und AK II erzielten jeweils fünf Athleten mehr als 140 Relativpunkte, in der AK III der Relativsieger Eberhard Schwanke ebenfalls 144 Punkte.

Beste Heberin bei den Frauen war Marion Friedrich, die in ihrem letzten Jahr in der AK I mit 100 kg mehr als das doppelte ihres eigenen Körpergewichts bewältigte und damit 137 Punkte erzielte.

Relativsieger

Name

Gewichtsklasse

Leistung

Relativpunkte

Frauen AKI

Marion Friedrich

-47

100

135,11

Gabi Hirner

-57

105

123,03

Andrea Lange

-72

117,5

117,83

Frauen AKII

Iris Kunkel (Raw)

-72

90

91,28

Ursula Häuser (Raw)

-84

82,5

79,55

Gabi Bräu

84

95

78,29

Frauen AKIII

Eva Speth

-84

105

96,54

Anke Beninga

-84

77,5

72,61

Anita Thimm (Raw)

-63

65

72,51

Frauen AKIV

Ursula Nothnagel

-63

57,5

62,81

Männer AKI

Olaf Brandl

-93

237,5

150,24

Petar Antic

-120

250

144,05

Jürgen Rekittke

120

262,5

143,19

Männer AKII

Rolf Dilbat

-105

255

154,17

Andrej Hermann

-120

262,5

151,23

Uwe Hering

-93

235

148,4

Männer AKIII

Eberhard Schwanke

120

260

144,3

Hans-Peter Falk

-120

217,5

126,76

Helmut Reimann

-105

202,5

122,29

Männer AKIV

Lothar Hildebrandt

-105

165

99,94

Werner Bauer

-105

157,5

96,04

Ludwig Pfaus

-66

110

86,85

 

Obwohl bei dieser Meisterschaft der Leistungsgedanke im Vordergrund stand und die meisten Sportler um Bestleistungen kämpften, war eine sehr freundschaftliche Atmosphäre zu spüren. Viele nutzten diesen Tag als gute Gelegenheit, alte Freunde zu treffen und suchten das Gespräch mit anderen Athleten. Auch das gehört dazu und gerade das macht so eine Meisterschaft zu einem besonderen Erlebnis.

Mit der Siegerehrung der letzten Gruppe klang der Wettkampf gegen 20:00 Uhr aus. Für die Relativsieger jeder Altersklasse gab es sehr schöne Pokale als Anerkennung vom Organisator, das ist nicht selbstverständlich und auch dafür noch ein Dankeschön an den Ausrichter.

Das Gesamtergebnis ist auf der BVDK-Seite veröffentlicht.

 

Eva Speth
Referentin für Bankdrücken der Senioren im BVDK

 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Um Spam zu vermeiden, beantworten Sie bitte die Frage.
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de