XXII. Champion-Cup im Bankdrücken ist nun schon wieder Geschichte

2016 trafen sich zum zweiundzwanzigsten Mal einige der besten Bankdrückspezialisten in der Oberpfalz. Von den gemeldeten 160 Athletinnen und Athleten traten schlussendlich noch 137 an die Hantel. Der meiste Schwund war bei den Frauen und bei Junioren zu verzeichnen.

Erfreulich waren die großen und teils eng besetzten Gewichtsklassen der Männer.

Bei den Frauen ging das Relativpodest einmal durch die Altersklassen. Anja Schreiner trat in ihrem letzten Juniorenjahr natürlich auch beim Heimkampf an. Sie gewann mit knapp 129 Relativpunkten. Platz zwei ging in die Altersklasse II. Iris Kunkel vom AC Siegen erreichte mit einem gültigen Versuch 115 Relativpunkte. Für Iris war dies der letzte Test vor den Weltmeisterschaften im Bankdrücken in Rodby. Frieda Holzer vom KSC II Amberg drückte sich ebenfalls mit einem guten Versuch und 106 Relativpunkten auf die obersten Ränge.

Die Jugend unterteilt sich dies Jahr hoffentlich zum letzten Mal in A und B. Denn drei und acht Heber muss man nicht zwingend unterteilen. Zu Gute kam dies dieses Mal aber noch Max Stark vom SC Oberölsbach. Er drückte drei saubere Versuche in seinem ersten Wettkampf und konnte so die Jugend B gewinnen. Platz zwei und drei teilten sich die Wegener Brüder von KKSV Sonneberg.

In der Jugend A besetzte der AC Bavaria Forchheim zwei der drei Stockerlplätze. Yannick Reinlein holte den Relativsieg für die Oberfranken. Auf Platz zwei setzte sich Christian Rupp vom SV Fellbach. Knapp dahinter drückte sich Matthias Wunderlich auf Platz drei und so umringte der AC Bavaria Forchheim den Baden Württemberger auf dem Podest.

Bei den Junioren setzte sich der Athlet mit der weitesten Anreise durch. Christian Flueras vom Sanssouci Gym Potsdam drückte glatte vier Zentner und bekam dafür 127 Relativpunkte. Platz zwei ging wieder nach Oberfranken. Stefan Bauer drückte in seinem ersten Juniorenjahr 190 Kilogramm und machte damit 110 Relativpunkte. Alex Osipenko vom KSV Renchtal setzte sich nur knapp vor Paul Aigner vom AC Amberg und errang mit 106 zu 103 Relativpunkten Platz drei der Gesamtwertung der Junioren.

In der Altersklasse I wurde Wolfgang Zimmermann vom KSC II Amberg fast um seinen Gesamtsieg gebracht. Erst der letzte Versuch gelang zur Zufriedenheit der Kampfrichter und bescherte ihm so 143 Relativpunkte und damit überlegen Platz eins in dieser Alterskategorie. Deutlich dahinter reihten sich Eugen Schwabauer vom SSV Höchstädt und und Ronny Reimling von den Kraftsportfreunden Stöckigt ein. Ronny drückte seinen ersten und einzig gültigen Versuch ohne Hemd in die Wertung und testete so seinen möglichen Startversuch für die Classic Weltmeisterschaften im Bankdrücken in Südafrika.

Deutlich enger ging es bei älteren Herren über 50 Jahren der Altersklasse II zu. Klaus Griesch vom Iron Athletik Sportclub Erfurt machte mit gültigen 185 Kilogramm starke 133 Relativpunkte in der Klasse bis 74 Kilogramm. Udo Thielking vom AC Power Elite Haiger stand mit gedrückten 235 Kilogramm nur 1,04 Relativpunkte dahinter. Jürgen Lochner vom FC Ebenhofen ist nicht klein zu kriegen und drückte für 110 Relativpunkte 200 Kilogramm zur Hochstrecke und belegte damit Platz drei der Relativwertung.

Umso deutlicher machte es die Altersklasse III. Platz eins und zwei trennten satte 30 Relativpunkte und Platz zwei und nochmal zwölf Zähler. Ganz oben stand hier Hans-Jürgen Ehrt vom KSC II Amberg mit guten 137 Relativpunkten. Dahinter reihten sich Karl-Heinz May vom PSV Sonneberg und Gerhard Baumeister vom AC 92 Weinheim ein.

Die ältesten Athleten des Tages kämpften quasi Mann gegen Mann um die Punkte in der Altersklasse IV. Am Ende reichte es für Harald Will vom AC 92 Weinheim zum Sieg in diesem Jahr. Rainer Schötz vom SC Oberölsbach und Alexander Diepold vom KSC Puch belegten die Plätze zwei und drei.

Bei den Männern führte kein Weg an Ronny Berndt vom KSV Renchtal vorbei. Auch wenn er verletzungsbedingt nur seinen ersten Versuch in die Wertung bekam, reichte dies schon für runde 150 Relativpunkte. Frank Barthel vom SV 1956 Großkochberg drückte auch lediglich einen Versuch gültig in die Wertung. Mit einer kleineren Steigerung in der dritten Runde und ein bisschen Glück hätte er Ronny noch gefährlich werden können. So musste er sich mit 146 Relativpunkten und Platz zwei begnügen. Platz drei blieb dann wieder in Bayern. Nicolai Geist vom schwäbischen SSV Höchstädt zeigte sich deutlich „erleichtert“ und schob mit nur 107 Kilogramm Körpergewicht 235 Kilogramm auf der Bank und bekam dafür 140 Relativpunkte.

Mit 192 Teampunkten hatte der Ausrichter deutlich die besten Teampunkte. Wie aber auch in den Vorjahren verzichtete der SC Oberölsbach zu Gunsten seiner Gäste auf diesen Titel. So konnte sich der PSV Sonneberg mit 151 Punkten an die Spitze setzen und zum dritten Mal in Folge den Wanderpokal gewinnen und somit auch behalten. Zum ersten Mal in diesen Regionen fand sich der KSC II Amberg wieder, mit 146 Punkten verpassten sie nur knapp die Überraschung des Tages. Platz drei sicherte sich die TG Landshut mit gebührendem Abstand.

 

Der SC Oberölsbach ist stolz den mittlerweile größten deutschen Bankdrück-Cup auszurichten. Auch in der zweiundzwanzigsten Auflage kamen altbekannte und auch neue Gesichter in unser kleines Dörfchen. Sportlich Fair liefen diese Wettkämpfe über die Bühne und das sportliche Miteinander war vorbildlich, nur das auch in diesem Jahr wieder Hemden abhandengekommen sind, stößt bitter auf. Bitte schaut nochmal in eure Taschen ob sich nicht doch ein Hemd zu viel dort hin verirrt hat.

Ansonsten bleibt mir nicht mehr viel zu sagen, außer dass das Team sich freut euch am 26. November zu den deutschen Meisterschaften im Bankdrücken und natürlich auch im nächsten Jahr zum XXIII Champion-Cup wieder zu sehen. Dann wieder mit starken Leistungen, großen Mannschaften und eventuell auch schon mit einigen Neuerungen.

 

Marc Bielau

Hier geht´s zum Filmbeitrag von INTV!

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Um Spam zu vermeiden, beantworten Sie bitte die Frage.
Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de