Thüringer Landesmeisterschaft im Kreuzheben und Jahrestagung der Kraftsport-Vereine des TAV

Mit der zweithöchsten Teilnehmerzahl für Kreuzhebemeisterschaften der letzten Jahre, 40 Meldungen, letztlich 38 am Start, ging die Meisterschaftssaison 2017 auf Landesebene für die Thüringer Kraftdreikämpfer mit den Titelkämpfen im Kreuzheben zu Ende. Damit setzte sich bei dieser abschließenden Meisterschaft der Trend dieses Jahres hinsichtlich der positiven Entwicklung der Teilnehmerzahlen in unserem Landesverband fort.

In der Sporthalle an der Falkenburg erwarteten die Ausrichter vom Kraftsportteam und dem HSV Weimar am 11. November 2017 mit einer wie gewohnt bestens hergerichteter Halle die Sportler. Mit einer sehr guten Versorgung und einer in allen Bereichen durchorganisierten Veranstaltungen, ließen die Männer und Frauen um Peter Schmidt und Mario Hocke keinen Grund zur Klage zu, danke und wir kommen gerne wieder.

Im Vorfeld der Titelkämpfe fand zeitgleich zur Wiegezeit, ebenfalls in der Sportstätte, die alljährliche Tagung der Kraftsportvereine statt. Die Einladungen an alle fanden leider nur bei zehn Vereinen so viel Interesse um der Veranstaltung bei zu wohnen. Das Protokoll wird mit der neuen Internetseite des TAV veröffentlicht.

Zur sportlichen Seite des Tages sind die tollen Leistungen, u. a. sieben Landesrekorde, die Verteilung der Titel auf neun der zwölf vertretenen Vereine, der Relativsieg mit Landesrekord von Lukas Baumbach (Gotha) in der Kategorie Jugend-A/Junioren und die Debütleistungen mit Meistertitel zweier Sportler, Kim Frerichs und Alexey Kvint beide ebenfalls vom Gothaer Bierfassheberverein, sicher einer besonderen Erwähnung wert.

Landesrekorde erreichten weiter Klara Szuggar (Weißensee) und Jolien Steiner von PSV Sonneberg. Zu einem Kuriosum kam es in der männlichen Jugend B bis 83 kg. Hier siegte Sebastian Koch aus Arnstadt vor Clemens Wüstemann (Weißensee). Aufgrund des geringeren Körpergewichtes, geht der neue LR jedoch nach Weißensee, da Clemens vor Sebastian an der Reihe war. Nicht traurig sein, beim S-KDK kannst du das wieder korrigieren Sebastian. Weitere Sieger in der Jugend B waren Tobi Pomeranz und Lukas Weidich, beide Weißensee. Zwei weitere Rekorde konnten die Gothaer Marcus Siegmund und Ronny Kreitl erzielen. Außer den genannten konnte Fabrizio Quenzel seine Klasse mit Rekord gewinnen. Der Sieg von Tobias Zinserling, mit 350 Kilo im ersten und einzigen Versuch, sei hier noch benannt, da sich Tobias in der unmittelbaren WM - Vorbereitung für seinen großen Tag am 18.11.17 in Pilsen befindet.

Erfolgreichste Titelsammler waren der Gothaer Bierfassheberverein, sechs Titel, KSV Weißensee mit fünf Titel sowie die SG Motor Arnstadt, der USV Jena und der PSV Sonneberg mit je vier ersten Plätzen.

Das Kampfrichterteam bestand aus Esther Ehrlicher (PSV Sonneberg), Steffen Engelhardt aus Eisenberg, sowie Michael Matthes vom Kraftportverein Weißensee. Diese hatten großem Anteil am Gelingen der Veranstaltung, Danke.

 

Carsten Hauschild
TAV Sportwart Kraftdreikampf

 

Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de