Vorbericht zu den Western European Championships im Classic und Equipped Powerlifting in Hamar

In diesem Jahr finden vom 14. bis 16. September im norwegischen Hamar die Westeuropäischen Meisterschaften im Kraftdreikampf – Equipped und Classic - statt. Die 30.000 zählende Stadt ist bei uns vor allem bekannt durch die jährlich stattfindenden Weltcuprennen im Eisschnelllauf, sowie von der Winterolympiade 1994.

Auch der BVDK ist mit insgesamt zwölf Athleten am Start. In der Kategorie Equipped der Damen wird Anja Schreiner vom SC Oberölsbach in der Klasse bis 47 kg versuchen, ihre bisherigen Bestleistungen zu bestätigen bzw. zu verbessern. Im Mittelgewicht bis 72 kg geht Elke Erbs vom KBV Bautzen nach mehrjähriger Pause wieder an den Start. Katja Broxtermann vom Sanssouci Gym Postdam kann mit dem Erreichen der A-Norm den Sprung auf den WM-Zug noch schaffen. Erstmals auf internationalem Parkett wird sich Sofia Walter vom SC Oberölsbach in der Klasse bis 84 kg mit der Westeuropäischen Elite messen.

Ebenfalls bei den Frauen und zwar im Classic Powerlifting geht in der Klasse bis 52 kg Lea Kannowsky vom 1. AC Bayreuth an den Start. Mit einem guten Wettkampf hat sie sicherlich Siegchancen.

In der Equipped-Klasse der Männer können Philipp Schweda vom ESV München-Neuaubing in der Kategorie bis 93 kg und Tobias Persen SV Motor Barth in der Klasse bis 105 kg noch die WM-Qualifikation schaffen.

Im Classic-Powerlifting der Männer muss sich Stefan Pagelsen von der TG Landshut im Leichtschwergewicht bis 83 kg mit sehr starker Konkurrenz auseinander setzen. Internationales Neuland betreten Bernhard Klinger vom ESV München-Neuaubing, Henrik Wobst von TUSPO Weende jeweils im Mittelschwergewicht bis 93 kg, sowie Friedrich von Hennig vom Aachener Kraftsport e. V. in der Kategorie bis 105 kg. Er stellt vor allem beim Kreuzheben internationale Klasse dar. Auf eine starke Gruppe muss sich der Junior Robin Meineke vom KSV Team Harz in der Kategorie bis 120 kg einstellen.

Neben Bundestrainer Dietmar Wolf wird das Team von Marc Polster und Sascha Krause betreut.

Als Kampfrichter fungieren Marina Kail und Rosina Polster.

Präsidium und Vorstand wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise und viel Erfolg.

 

Anton Speth
Vizepräsident Sport im BVDK e. V.

Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer e.V.
www.bvdk.de